Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Literatur NatGesIs

Urbane (Industrie-)Wälder im Ruhrgebiet und ihre Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden der lokalen Bevölkerung. Konzeptstudie im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (MUNLV)



Dokumenttyp

Sonstiges



Autor/en

Brei, B., Claßen, T., Robe, H., Kosfeld, N., Hornberg, C.



Jahr

2008



Beschreibung

Hintergrund und Fragestellung:
Ende 2008 wurde im Auftrag des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW (MUNLV) eine Konzeptstudie durchgeführt, die sich mit der Wirkung urbaner (Industrie-)Wälder auf Gesundheit und Wohlbefinden der lokalen
Bevölkerung befasste. Hierzu wurde exemplarisch der Standort des sich sukzessiv entwickelnden Industriewaldes
Rheinelbe in Gelsenkirchen untersucht. Ziel der Studie war es, anhand aktueller Nutzungs- und Wahrnehmungsmuster in der Bevölkerung Möglichkeiten und Grenzen einer zielgruppenorientierten Angebotsentwicklung für innerstädtische Grün- und Freiräume aufzuzeigen, sowie eine mögliche Übertragbarkeit der entwickelten Methodik auf andere Industriewälder oder Wälder im urbanen Raum zu prüfen.

Methodik:
Um die aktuelle Nutzungs- bzw. Bedürfnisstruktur sowie die Wahrnehmung des Bewegungsund Erholungsraums Rheinelbe in einen konzeptionellen Zusammenhang zu bringen, wurden neben einer quantitativen Erfassung der Nutzung (Besucherzählung) semiquantitative und qualitative Datenerhebungen vorgenommen. Mittels teilstandardisierter Fragebögen wurden die Einschätzungen zur Wirkung von Wald sowie die Nutzungsgewohnheiten der Besucherinnen und Besucher erfragt. Durch leitfadengestützte Interviews mit Leitungspersonen der in direkter Nachbarschaft des Waldgebietes gelegenen Institutionen konnten die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse für deren Nutzerinnen und Nutzer erfasst
werden.

Ergebnisse:
Trotz der zeitlichen und jahreszeitlichen Limitierung der Studie konnten Ergebnisse mit deutlichen zielgruppenspezifischen Nutzungs- und Wahrnehmungsunterschieden festgestellt werden. Unterschiede in der Flächenaneignung waren vor allem zwischen Werk- und Sonntagen festzustellen. Als Hauptnutzertypen konnten Spaziergänger, Hundebesitzer, Radfahrer, Walker und Jogger identifiziert werden. Als besonders markant stellten sich Nutzungsunterschiede unter Betrachtung des Geschlechteraspektes heraus. Bei einer beobachteten Gesamtbesucherzahl von 1140 Personen betrug der Anteil der Nutzerinnen im Vergleich zu dem der Nutzer lediglich etwas mehr als ein Drittel. Ebenfalls deutlich zeichnete sich der Unterschied zwischen den Nutzeranteilen von Kindern und Erwachsenen ab. Von geringen Ausnahmen abgesehen sprachen alle befragten Besucher dem Wald im Allgemeinen sowie dem Gebiet Rheinelbe im Speziellen positive Wirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden zu, auch wenn die weiblichen Nutzer tendenziell ein mangelndes Sicherheits- und Sauberkeitsgefühl ansprachen. Der Nutzen von Wald für die Menschen wurde von den Befragten ausnahmslos als fundamental wichtig angesehen. Auch die befragten Institutionen sprachen dem angrenzenden Bewegungs- und Erholungsraum eine hohe Bedeutung und Schutzwürdigkeit sowie einen wichtigen Identifikationsaspekt zu. Sie bestätigten darüber hinaus die aus der Beobachtung ersichtlichen zielgruppenspezifischen Ansprüche an die Fläche und bekräftigten implizit die Notwendigkeit lokaler Netzwerke.

Implikationen und Ausblick:
Die Studie konnte Synergiepotentiale zwischen lokalen Akteuren und Handlungsfelder für Rheinelbe aufzeigen, deren Übertragbarkeit auf andere Gebiete in weiteren Studien überprüft werden muss. Grundsätzlich ist die Notwendigkeit einer Ausweitung der Forschung im Querschnittsbereich Umwelt und Gesundheit gegeben.



zurück zum Suchergebnis | Neue Suche

DNL-Online - Literaturdatenbank für Naturschutz und Landschaftspflege

Logo DNL-online

DNL - online ist die Literaturdatenbank für Naturschutz und Landschaftspflege des Bundesamtes für Naturschutz (BfN).
Die Datenbank basiert auf den Beständen der Bibliothek und Dokumentationsstelle des BfN und weist alle Veröffentlichungsformen nach.
DNL-online wird regelmäßig aktualisiert.