Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Klimaschutz


Wichtig ist aktiv zu werden © Papenfuss – Atelier für Gestaltung
Foto: Windräder © Papenfuss – Atelier für Gestaltung

Der Klimawandel betrifft uns alle. Deshalb sollte jeder von uns einen Beitrag zum Klimaschutz leisten – wie klein oder groß auch immer.

Einige Forscher fordern, bis 2050 die globalen Treibhausemissionen um etwa 50 % unter das Niveau von 1990 zu senken. Laut einer Studie ist der CO2-Gehalt der Luft von 1750 bis 2005 um 35 % angestiegen. Im Jahr 2002 hat sich die Europäische Union die Aufgabe gestellt, die globale Erwärmung seit 1990 auf unter 2°C zu begrenzen.


Klimaschutz im Alltag

Oft sind schon kleine Handlungsänderungen ausreichend, um einen ersten Schritt in Richtung Klimaschutz zu gehen. Wichtig ist, überhaupt selbst aktiv zu werden. Hier finden Sie ein paar Ideen, wie Sie einfach und jeden Tag etwas für den Klimaschutz tun können:

  • Stecker ziehen – Schalten Sie elektrische Geräte ganz aus und verzichten auf Stand-By
  • Heizkosten sparen – Reduzieren Sie die Heiztemperatur (Richtwerte: 18–20°C, Schlafzimmer 16–18°C)
  • Solarwarmwasseranlage anschaffen – Auch in unseren Breitengraden kann sie im Sommer 100 % des Warmwasserbedarfs decken
  • Tempo drosseln – Der Kraftstoffverbrauch im Auto ist bei geringeren Geschwindigkeiten niedriger
  • Gemeinsam fahren – Bilden Sie Fahrgemeinschaften und nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel
  • Regional essen – Verwenden Sie regionale Lebensmittel
  • Urlaub genießen – Versuchen Sie bei Reisen, auf das Flugzeug zu verzichten

Links

Klimapolitik BMUB

Klimapolitik UBA