Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Wandern & Klettern


Vom Hügel bis zum Hochgebirge – Deutschland ist ein Wanderland © Barbara Engels
Foto: Wandergruppe an einem Aussichtspunkt auf dem Ölberg © Barbara Engels

Einen Berg zu erklimmen ist ein unvergleichliches Gefühl. Wie beschwerlich Ihr Aufstieg und wie hoch Ihr Gipfel sein soll, legen Sie selbst fest. Wenn es Ihnen die Berge angetan haben, dann vielleicht deshalb, weil sich erholsame und anstrengende Phasen abwechseln und nach dem Aufstieg immer ein Abstieg folgt. Der übrigens auch seine Tücken hat und für Muskeln und Gelenke vielleicht anspruchsvoller ist als der Weg nach oben.

Deutschland bietet von sanften Hügellandschaften bis zum Hochgebirge eine breite Palette für Wanderer und Kletterfreunde. So können Sie gemütlich auf gut ausgebauten und beschilderten Wegen die Landschaft genießen oder auf anspruchsvolle Kletter- oder Trekkingtouren gehen. Wandern können Sie in Deutschland fast überall und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Allein der Deutsche Wanderverband betreut und markiert 190.000 Kilometer Wege. Außerdem queren mehrere europäische Fernwanderwege unser Land. Das Wanderwege-Netz in Deutschland ist nicht nur sehr gut ausgebaut, sondern auch in detaillierten Karten nutzerfreundlich aufgezeichnet.

Neben der sportlichen Herausforderung bietet Wandern viele Erlebnisse für die Sinne und trägt zum körperlichen und seelischen Wohlbefinden bei. Allein schon die frische und klare Luft der Berge tut gut und hält gesund. In Höhen von über 1.500 Metern trainieren der abnehmende Luftdruck und die geringeren Temperaturen den Körper zusätzlich. Sportler nutzen diesen Effekt zum intensiven Training vor Wettkämpfen.  


Wandern und Trekking

Wanderrouten in Deutschland sind gut erschlossen und Touren leicht planbar. Viele Wanderausflüge im Flachland und in den Mittelgebirgen lassen sich mit Kulturerlebnissen kombinieren. Je nach Trainingszustand, Zeit und Budget können Sie auf kurzen Rundwegen wandern oder mehrtägige und mehrwöchige Fernwanderungen unternehmen. Ein intensives Naturerlebnis ist Ihnen immer gewiss. Und wer eine Übernachtung sucht, der ist bei den „Qualitätsgastgebern Wanderbares Deutschland“ mit ihren bundesweiten Qualitätsstandards bestens aufgehoben. Inzwischen gibt es bundesweit mehr als 1.350 Gastgeber mit diesem Gütesiegel.


Bergwandern und Klettern

Anders als beim Wandern in Flachland und Mittelgebirgen stellen sich Wanderer und Bergsteiger in alpinen Gegenden größeren Herausforderungen. Für diese Sportart brauchen Sie in der Regel eine geeignete Ausrüstung.

Wanderstrecken und Gipfelanstiege gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Betrachten Sie Ihr Anforderungsprofil deshalb genau, bevor Sie sich für eine Bergwanderroute entscheiden, und planen Sie Ihre Bergtour sorgfältig. Wer die Berge nicht sehr gut kennt, kann sich und andere bei riskanten Touren in Gefahr bringen. Manche Bergtouren sollten Sie deshalb mit einem erfahrenen Bergführer gehen. Übernachtungsmöglichkeiten in den Bergen bieten die Hütten des Deutschen Alpenvereins, die speziell auf die Bedürfnisse der Wanderer zugeschnitten sind.

Bergsteigen ist nur mit einer fundierten Ausbildung und spezieller Ausrüstung möglich. Kletterer absolvieren meist Kurse in Übungshallen, bevor sie im Freien klettern. Die Schwierigkeitsgrade und Varianten des Bergsteigens sind inzwischen so vielfältig, dass sich der Klettersport zunehmender Beliebtheit erfreut.

Links

Wanderführer zu Trails in Natura-2000-Gebieten

Wandern und Klettern NaturSportInfo

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg Grundlagenuntersuchung Freizeit- und Urlaubsmarkt Wandern 

DWV Internetplattform Gesundheitswandern

Wanderrouten NaturFreunde Deutschlands

Wanderrouten Deutscher Wanderverband Wanderbares Deutschland

Deutscher Alpenverein

Berghütten

Wanderparadies Deutschland Deutsche Zentrale für Tourismus

Natura Trails Naturfreunde